Cookie-Technologie in dieser Website

Um diese Webseite in ihrer Anwendungsfreundlichkeit bestens gestalten und verbessern zu können, verwendet dieses Website Cookies. 

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr zur Verwendung von Cookies in unserer Datenschutzerklärung.

WirLambrettaTeilemarktRennsportRestaurationen Fahrzeuge der 102-er / 106-er BaureiheKontaktImpressum/§6 TDGAGBsDatenschutz

Wir über unsAktuelles

Aktuelles Detail

01.07.2007 18:29 Alter: 12 yrs

Nachlese zur Eurolambretta 2007 in Neckarsulm vom 31. 05. - 03.06.07

Leider waren wir nicht bei den Ersten, die auf der Eurolambretta angekommen sind. Die Anreise mit Rahmenprogramm begann bereits am Donnerstag, wir haben uns am Freitag auf den Weg gemacht........


Leider waren wir nicht bei den Ersten, die auf der Eurolambretta angekommen sind. Die Anreise mit Rahmenprogramm begann bereits am Donnerstag, wir haben uns am Freitag auf den Weg gemacht.

Es war einfach sehenswert, je weiter man Richtung Neckarsulm kam, sah man immer mehr Lambrettas auf der Autobahn, das Gepäck regensicher festgezurrt, lt. Nummernschilder aus ganz Europa! Da war es schon ein bischen beschäment, dass unsere Lambrettas warm und trocken im Hänger reisten und nicht auf die Strasse durften! Mit jeder Lambretta die man unterwegs sah, steigerte sich die Vorfreude auf das, was kommen sollte.

.... und dann: endlich da!

Schnell die Formalitäten erledigen, ein Nachtplätzchen auf dem angrenzenden Stellplatz gesucht und los gehts zum ersten Erkundungsgang!  

Was es alles zu sehen gab, super schön restaurierte Lambrettas genauso wie Originale mit Patina, neben sehenswerten Lackierungen die ein echter Hinguker sind. Einmalig der Anblick von so vielen Lambrettas auf einem Haufen. Wie viele Lambrettas das sind, wurde bei der Ausfahrt am Samstag erst so richtig anschaulich.: soweit das Auge reichte, ein Korso von hunderten von Lambrettas! Start zur Ausfahrt bei strahlend schönem Wetter, das Jagsttal schon alleine sehenswert, auf dem Roller ein Erlebnis! Nach dem Imbiss (übrigens: die Verpflegung war super organisiert!) hat uns leider der Wettergott übel mitgespielt, ein kurzer heftiger Gewitterregen wollte uns den Spass verderben!  Aber ein echter Lambbrettafahrer lässt sich nicht beirren! Auch bei diesem Wetter sind wir mit guter Laune, zwar etwas nass geworden, weitergefahren! Bei der anschließenden Rückkehr, hat man bei allen noch den puren Lambrettavirus durch die Adern pulsieren sehen! Jeder spricht mit Jedem, in völlig unterschiedlichen Sprachen, nur das Thema war überall das Gleiche "die Lambretta"!

Bei der Abendveranstaltung fiel als Erstes auf, wie sich die einzelnen Länderclubs vorbereitet hatten, zu erwähnen die Österreicher und Schotten mit ihren Cluboutfits, die einen in der Krachledernen die anderen im Rock! Bei der Preisverleihung gab es einige male Gänsehaut, neben den schönsten Lambrettas wurden auch einzelne Personen geehrt, z.B. die weiteste Anreise auf der Lambretta (=1.600 km!!!)!

Dann ging´s erst richtig los: die Band "the schogettes" waren nicht nur ein Hinguker, sondern einfach Spitze! Die Mädels hatten das Zelt voll im Griff, alles tanzte und sang zur Musik der 60-er die man weit hin noch hören konnte!

Beim Abschiedsfrühstück am Sonntag konnte man sich noch gar nicht so richtig losreißen, man saß da und schaute zu, wie sich die Ersten wieder auf den Rückweg machten, und man wurde von Wehmut erfasst.   

Einziger Trost: nach der Eurolambretta ist vor der Eurolambretta!

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren und allen Helfern der Eurolambretta 2007 die uns ein unvergessliches Wochenende in Neckarsulm beschert haben, auf ein ebenso umwerfendes Wiedersehen in Schweden vom 13.- 15. Juni 2008!

Mehr Bilder unter www.lambretta-club-deutschland.de


Bondorfer Weg 2 | 88348 Bad Saulgau-Lampertsweiler | Tel 07581/900300 | info@jp-corse.de